Neue Maschine

Seit Ende Februar 2018 gibt es bei Serendipalm eine neue Maschine, den sogenannten Dekanter. Er setzt eine schon längst überfällige Verbesserung in der Produktion um. Bisher mischten wir das in den Schraubenpressen produzierte Pressgut, einen Schlamm von Öl und Fruchtresten (Fasern und Fruchthäute) mit Wasser und kochten es dann in großen Stahltanks, sogenannten Clarifiers, für 3 Stunden. Das Öl stieg nach oben, Wasser und Feststoffe setzten sich am Boden ab. Dieser traditionelle Trennungsprozess basiert auf der unterschiedlichen Dichte von Öl, Wasser und Feststoffen und funktionierte gut war aber nicht sehr effizient. Neben den langen Zykluszeiten war die schlechte Phasentrennung nicht akzeptabel. Ein hoher Anteil der Ölproduktion landete letztlich im Produktionsabwasser und erhöhte unsere Produktionskosten. Unser neuer Dekanter der Firma Flottweg ist eine Zentrifuge, die die beiden Phasen ebenfalls aufgrund ihrer unterschiedlichen Dichte trennt. Jedoch sind bei 4300 Umdrehungen pro Minute die Trennkräfte sehr viel höher als die Schwerkraft – bis zu 4000 g, d.h. dem viertausendfachen des Normalgewichtes. Bei solchen Kräften werden mehr als 90% des Öls aus dem Pressgut geschleudert. Man erhält ein hochreines Öl und eine klebrige Feststoffmasse mit mehr als 50% Feuchtgehalt aber minimalem Ölgehalt.

Das Produktionsteam ist vom Dekanter begeistert. Der Durchsatz ist viel höher als bei den vier bisher genutzten Stahltanks zusammen. Kein Feuermachen und kein Hin- und Hertragen von Pressgut und Öl sind mehr nötig. Die Mitarbeiter, die bisher die Clarifier betrieben haben können nun, bei steigender Produktion, in anderen Prozessschritten arbeiten. Und, wie erhofft: seit Inbetriebnahme ist unsere Ölausbeute – Rohölgewicht pro Gewicht eingesetzter Palmbüschel – deutlich gestiegen, von bisher ca. 16.5% auf über 18%, also um ca. 10%. Entsprechend sind unsere Produktionskosten gefallen. Ein unerwarteter Nebeneffekt des Dekanters: das Rohöl ist erheblich schmackhafter als vorher, was Serendipalm jetzt den Markt für Palmöl in Lebensmittelqualität eröffnet. Unsere Entscheidung für den Dekanter veranschaulicht unsere Einstellung zur Technologie: wir arbeiten dort von Hand, wo es sinnvoll und nützlich ist, wir benutzen Technologie, um unnötige Verschwendung zu vermeiden oder Prozesse zu verbessern, die händisch einfach nicht klappen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.